Montag, 13. Oktober 2014

Ein Krimi von der Mimi

Mit 87, könnte man meinen, ist Mimi Richter etwas zu alt für größere Aufregungen. Doch weit gefehlt, ohne größere Aufregungen ist das Leben schließlich langweilig. Und so muss ihre Enkelin Helen, die nach der Trennung von ihrem gewalttätigen Mann Tom Malo bei Mimi eingezogen ist, dass ihre Oma es faustdick hinter den Ohren hat. Zunächst jedoch muss das Rätsel gelöst werden, wieso ein Klavier - nein, ein Flügel - beim Fall aus einem oberen Stockwerk die Mimi nur knapp verfehlt hat. Ein Mordanschlag, an den die Polizei nicht glaubt.

Natürlich geschehen noch weitere Dinge, die langsam aber sicher auch die Kriminalisten zu der Überzeugung führen, es könnte ein Verbrechen geschehen sein. Doch bis dahin muss Mimi ein paar Kühltruhen anschaffen, ihrer Enkelin von ihren Ehemännern erzählen und den Dobermännern Basker und Willie (da könnte man auch an Zeus und Apollo denken) das Futter versagen. 

Äußerst amüsant erzählt der Autor hier von einer Krimi-Mimi, deren Verwandtschaft zu Miss Marple unbestreitbar scheint. Auch sie stellt sich manchmal dümmer als sie ist und natürlich ist die der Polizei immer ein zwei Schritte voraus. Mimi hält die Fäden fest in der Hand. Auf liebenswerte und sehr skurrile Art und Weise will sie ihr Feld bestellen, um ihrer Enkelin zu helfen, sich endlich und endgültig aus der unglücklichen Ehe zu lösen. Dafür lässt sie die Ideen sprießen so wie es ihre Phantasie hergibt und Phantasie hat sie eine Menge. Schließlich kennt sie alle Krimis in ihrer umfangreichen Bibliothek.

Fast bei jeder Wendung sucht und findet man Anspielungen auf bekannte Personen, Begriffe oder Fälle des klassischen Krimi-Genres, was das Lesen zu einem Vergnügen und auch zu einem kleinen Ratespiel macht. Schließlich möchte man nichts übersehen und auch wissen, ob man richtig liegt. Und so ist dieser Mimi-Krimi ein echtes Schmankerl für den kundigen und interessierten Leser.


Der Letzte beißt die Hunde von Markus Walther
ISBN: 978-3-8628-2258-4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen