Montag, 6. Oktober 2014

Scherben

Philippa Murray ist völlig aufgelöst als ihr Freund Sean nach einem Streit verschwindet. Sie unternimmt alles, um ihn zu finden.
Jahre später wird die junge Witwe des Medienmoguls Darney von ihrem Stiefsohn tot aufgefunden. Dieser wurde durch einen seltsamen Anruf aufgeschreckt, der vom Anschluss der Stiefmutter kam und in dem der Anrufer etwas murmelte, das klang wie „Sean“. Cedric Darney gerät zunächst selbst in Verdacht. Doch bald taucht eine Philippa Murray bei der Polizei auf, die behauptet der verschwundene Sean Butler habe Lilian Darney umgebracht. Und dann ist auch Philippa nicht mehr auffindbar.

Ob es sich hier um eine Reihe handelt, wird nicht eindeutig klar. Wenn man sich auf der web-site der Autorin umschaut, tauchen in den Beschreibungen jedoch einige Namen auf, die man auch hier wiederfindet. Und einige Bemerkungen in diesem Roman lassen darauf schließen, dass sie sich auf Ereignisse beziehen, von denen man als Leser Kenntnisse haben könnte. Dennoch ist diese Geschichte in sich abgeschlossen. Um einen klassischen Krimi handelt es sich nicht, denn Ermittlungen der Polizei nehmen eine eher untergeordnete Rolle ein. Aus dem Verlauf der Ereignisse in der Gegenwart und den Aufzeichnungen Philippas, die mit Seans Verschwinden beginnen, kann man sich die Hintergründe um den Todesfall der Lilian Darney zusammenreimen. Es entspinnt sich ein Rätsel, in dem letztlich Zufälle zu einer Tat führen, deren Hintergrund geschickt konstruiert ist. 


Möglicherweise, obwohl für das Verständnis nicht notwendig, ist es doch angebracht, die vorherigen Bände zu kennen. Denn die Personen mit ihren Schwächen und Stärken, ihre Beziehungen untereinander, wirken so etwas in den luftleeren Raum gestellt und wollen nicht so recht Sympathie wecken. Auch wenn schließlich für die Überlebenden eine Atempause eintritt und der Todesfall Lilian Darney geklärt ist, fühlt man doch die Leerstellen. Dennoch ein Spannungsroman, der fesselt und den Leser in eine seltsame Welt der armen Reichen eintauchen lässt.

Das zerbrochene Fenster von Zoe Beck
ISBN: 978-3-404-16046-4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen