Donnerstag, 18. Dezember 2014

Meet Holly

Holly Denham tritt eine neue Stelle als Rezeptionistin bei einer Investment Bank an. Ihre Kollegin Trisha macht ihr erstmal mächtig Angst. Da ist sie richtig froh als sie merkt, dass ihre ehemalige Schulkameradin Jennie auch in ihrer Firma arbeitet. Obwohl es ihr zunächst etwas schwer fällt, mit dem Job zurecht zu kommen, findet sich Holly schnell zurecht und Trisha wird zu einer Freundin. Viel Unterstützung findet Holly auch bei ihrem guten Freund Jason und ihrer sympathisch überdrehten Freundin Aisha. Sie ist sehr froh, den Job bekommen zu haben und der Kontakt mit einem der Vizepräsidenten der Firma lässt sich vielversprechend an. 

Ein Roman in emails, welche eine schöne Idee, die der Handlung Direktheit und Tempo gibt. Da Holly und Trisha sich nicht viel unterhalten können, tauschen sie sich in emails aus. Dazu kommen Jason und Aisha, James, Toby, Mum und Dad und noch einige andere mehr. Holly wächst einem schnell ans Herz. Wenn sie vielleicht zunächst als etwas oberflächlich erscheint, gewinnt ihr Charakter doch schnell an Tiefe und so wie sie sich nach und nach mehr in die Seele blicken lässt, desto authentischer wirkt ihr Charakter. Ihre Mailgeplänkel mit Trisha sind sehr amüsant. Und es hat durchaus was, die Ereignisse aus den Mails nachzuvollziehen. 


Ein leichter amüsanter Roman mit einer vielschichtigeren Hauptakteurin als man zu Beginn meint. Das Buch erweckt den Anschein, dass es sich um eine echte email-Konversation handeln könnte. Doch obwohl eine Werbe-web-site existiert, ist es doch nur ein schöner Traum. Beim Namen der Autorin handelt es sich wohl um ein Pseudonym. Man weiß ja nie, inwieweit man Fundstellen aus dem Netz glauben kann, doch möglicherweise ist der Autor ein Mann, der seine Phantasie spielen ließ. Gerade richtig für einen trüben Wintertag.

3,5 Sterne

Holly's Inbox von Holly Denham
ISBN: 978-0-7553-4374-4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen