Sonntag, 15. März 2015

Kreaturen der Nacht

Schon einige Jahre ist es her, dass ihr geliebter Mann Simon verstorben ist, doch Diana ist nie über seinen Tod hinweggekommen. Als Wissenschaftler suchte Simon nach dem Unmöglichen und das brachte ihm den Tod und sein Ruf war zerstört. Nun will Diana es ihm nachtun und sie will seinen Ruf wieder herstellen. Von ihrer Familie hat sie sich entfernt und sie lebt mehr schlecht als recht von kleinen Aufträgen. Da kommt die Anfrage von Frank Tallient ganz recht, sie soll nach New Orleans reisen, um für ihn nach dem Werwolf zu suchen. Natürlich glaubt Diana nicht ans Paranormale, doch Simon glaubte und Simon ist tot und wenn es Werwölfe gibt, wird Diana sie finden. Zunächst einmal findet sie jedoch den hinreißen Adam Ruelle.

So hin und wieder tut es richtig gut, ein Buch zu lesen, bei dem man beim Lesen des Autorennamen eigentlich schon weiß was kommt. Bei der Nightcreatures Reihe von Lori Handeland weiß man nicht nur, was kommt, man weiß auch, dass man bestens unterhalten wird. Die Autorin schreibt mit Wortwitz und Humor und entlockt einem so manches Schmunzeln. Die Schlagabtausche in den Dialogen sind wirklich eine Wonne, wobei der Witz der Originalausgabe genau den Punkt trifft. Neben diesem schon herausragenden Punkt überzeugt auch die Handlung mit viel Gefühl und einer gehörigen Portion Spannung und Geheimnis. 


Ein Buch, mit dem man gerne ins Wochenende startet und das einem die Reihe noch sympathischer macht. Die Autorin versteht es wirklich beste Unterhaltung zu bieten und einen kleinen Urlaub vom Alltag zu unternehmen.

Crescent Moon von Lori Handeland
ISBN: 978-0-990-59640-0

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen