Freitag, 26. Juni 2015

Changes

In einem behüteten Elternhaus wächst die 17jährige Lady Claire Trevelyan auf. Im Lyzeum nimmt sie lieber am naturwissenschaftlichen Unterricht teil als sich mit den damenhaften Künsten zu beschäftigen. Dabei kann dann schon mal ein Experiment schiefgehen. Doch ehe sie sich lange mit reuevollen Gedanken aufhält, braust sie lieber mit dem elterlichen dampfgetriebenen Landauer durch die Gegend. Nur ungerne beugt sie sich den Konventionen in Vorbereitung auf ihre Saison im Jahr 1889. Zu einer kleine Soiree bringt sie ihre Mutter dazu, auch Peony Churchill einladen zu dürfen, die mit ihrer Mutter aus Amerika kam. Doch nur zu bald gerät diese Idylle ins Wanken als sich herausstellt, dass eine Investition des Vaters verloren ist.

Als Beginn einer Reihe führt die Autorin ihre Leser in die Welt der Lady Claire ein. Ein junges Mädchen an der Schwelle des Erwachsen seins, das urplötzlich aus seiner heilen Umgebung herausgerissen wird und mit den Folgen dieser Veränderung umgehen lernen muss. Und mit ihrer ureigenen Intensität und ihrem nie verlöschenden Lebensmut nimmt Lady Claire ihre neue Situation an. Alles scheint zunächst verloren, doch unerwartet lassen sich Freunde in Umgebungen finden, wo nie mit ihnen zu rechnen war. 


Als Teaser ein durchaus schönes Stück Lesefreude, doch in dieser relativ kurzen Geschichte können Charaktere nicht so tiefgründig gestaltet werden, Erlebnisse nicht so eingehend geschildert werden wie man es sich vielleicht wünschen würde. Lady Claire ist möglicherweise schon altersbedingt noch unfertig und wirkt damit nicht immer ganz glaubhaft. Manchmal etwas sehr sprunghaft  und mit falschem Stolz schlägt sie Gelegenheiten aus, durch die ihr Leben erleichtert würden. Und so bleibt man bei einem interessanten und in etlichen Figuren auch sympathischen Ansatz doch unsicher, ob man die Reihe weiter verfolgen soll.

3 Sterne

Lady of Devices von Shelley Adina
ISN: 978-1-4635-4999-2


Kommentare:

  1. Huhu ^^

    danke für Deine ehrliche Meinung. Bin mir auch etwas unsicher, ob die Reihe etwas für mich ist.

    Liebe und ☼ sonnige ☼ Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich fand das Buch wirklich etwas durchwachsen, wenn ich mal so drauf zu komme, könnte ich mir schon vorstellen, noch mehr zu lesen, danach suchen werde ich allerdings nicht.
      Liebe Grüße
      Walli
      :-)

      Löschen
  2. Hallo,

    ich bin auf deinem Blog gelandet und hinterlasse ganz liebe Stöbergrüße. Ein schönes Lesewochenende wünsche ich!

    Ayleen von Lasszeilensprechen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Ayleen, dir noch einen schönen Sonntag Abend.
      Liebe Grüße Walli :-)

      Löschen