Montag, 10. August 2015

Schottlands Beste

Pippa Bolle ist glücklich für ihre Freunde Duncan und Anita. Diese haben Pippa zu ihrer Hochzeit nach Schottland eingeladen. Als halbe Engländerin fühlt sich Pippa auch in Schottland pudelwohl. Schon während der Überfahrt zu ihrem Ziel lernt sie die ersten Bewohner der Halbinsel Kintyre kennen. Überhaupt scheint dort jeder jeden zu kennen. Und Pippa ist gleich mitten im Geschehen. Schnell merkt sie jedoch, dass Duncan, der inzwischen die Whiskey-Brennerei übernommen, nicht so einen guten Stand hat. Vor kurzem erst gab es einen Unfall in der Brennerei, den ein Mitarbeiter nur knapp überlebt hat.

Wieder mal ist Pippa Bolle auf Reisen und sie hat sich ein echtes Sehnsuchtsziel ausgesucht. Die Halbinsel Kintyre und ihre Bewohner bilden einen pittoresken Rahmen für Pippas Abenteuer. Endlich scheint sie die Trennung von Leo überwunden zu haben. Mit ihren Übersetzungen und ihrer Housesitter-Agentur hat sie endlich eine gesicherte Grundlage. Und so kann sie sich auch mit dem Gedanken an eine neue Beziehung befassen, auch wenn die Scheidung noch nicht endgültig durch ist. Würde Pippa nicht mitten in den Ermittlungen über eine Schmugglerbande stecken, könnte Morris Tennant gerade die richtige Gelegenheit für eine neue Liebe bieten. 


Natürlich geht nicht immer alles glatt und Pippa versucht alles, um mögliche Aufregungen von ihrer Freundin Anita fern zu halten. Doch obwohl die Autorinnen ihr eine tolle Szenerie und einen möglichen neuen Partner schenken, lässt dieser Fall ein wenig die Leichtigkeit der vorherigen Erlebnisse Pippas vermissen. Glücklicherweise blitzt Pippas fröhliches und gewitztes Wesen hin und wieder auf. Sympathisch wie immer stolpert sie von einer ungewöhnlichen Lage in die andere und mit Hilfe ihrer zahlreich versammelten Freunde schafft sie es, alles zum Guten zu wenden und die Vorfreude auf das nächste Abenteuer zu wecken.

3,5 Sterne

Tote trinken keine Whiskey von Auerbach & Keller
ISBN: 978-3-548-61117-4


Kommentare:

  1. Wer sind Auerbach & Keller? Das ist eine tolle Idee für ein Autorenpärchen(?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Uwe, ich habe hier http://www.romanbuero.de/ eine web.site gefunden, wo da ein wenig erläutert wird.
      Liebe Grüße walli :-)

      Löschen