Montag, 18. Januar 2016

Versalzen

Die Fernsehköchin Gina Foston ist mit dem Prozenten ihrer Show liiert. Als sie von dessen Seitensprung mit der Frau eines Sponsoren erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen – beruflich und privat. Die Aussicht auf eine Kochsendung beim großen TV-Sender TCC ist ein Lichtblick und Hoffnungsschimmer. Doch auch Tate Moody begehrt diesen Posten. In einem Kochduell auf einer Insel soll ermittelt werden, wer besser kocht und den Zuschlag für die geplante Sendung erhält. Gina ist gehandicapt, da Tate diese Insel bereits kennt und so über entsprechendes Insiderwissen verfügt. Zusätzlich gerät ihr Gefühlsleben mächtig in Wallung, denn plötzlich verdreht ihr Tate gehörig den Kopf… 
Mary Kay Andrews Roman „Mit Liebe gewürzt“ ist eine kurzweilige Lektüre für zwischendurch. Es ist eine Liebesgeschichte, die zeigt, dass Liebe durch den Magen geht. Mir erschien sie jedoch etwas zu „versalzen“, will heißen zu schnulzig. Vieles ist vorhersehbar und anderes erscheint mir maßlos übertrieben. Natürlich ist Geschmackssache, was eine gute Liebesgeschichte braucht. Ein Happy End gehört oft dazu, aber für mich ist vor allem der Weg dahin entscheidend. Gina und Tates Geschichte hat mich leider nicht überzeugen können. Sie war vom Schreibstil her angenehm zu lesen, aber ich empfand sie als recht langatmig und auch als zu kitschig. 

2 Sterne

© Britta Kalscheuer

Mit Liebe gewürzt von Mary Kay Andrews
ISBN: 978-3-596-06196-2


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen