Freitag, 3. Februar 2017

Chet, Ted und Brad

Während eines Rückfluges nach Boston lernt Ted Severson die attraktive Lily kennen. Erst seit kurzem hegt Ted den Verdacht, dass seine Frau eine Affäre hat. Da ist ein kleiner Flirt natürlich genau die richtige Ablenkung. Mehr durch Zufall kommt das Gespräch darauf, dass Miranda Teds Frau es eigentlich nicht verdient hat weiterzuleben. Ted und Lily schmieden einen Plan. Wieder in Boston angekommen, scheint das eher unwirklich, doch Lily hält an der Sache fest. 

Kann so ein Plan gelingen? Und wie kommt Lily überhaupt darauf? Im ersten Teil dieses Hörbuchs wird aus Sicht Teds und Lilys vorgetragen. Ted erzählt wie er seiner Frau auf die Schliche gekommen ist. Lily dagegen erzählt von ihrer Kindheit und Jugend, von Erlebnissen, die es nachvollziehbar erscheinen lassen, dass man zumindest der Idee nachhängen kann, Menschen zu richten könne auch eine Lösung sein. Je länger sie ihre Ränke schmieden, desto mehr verfestigt sich in Ted die Idee, der Plan muss eher deshalb weiter verfolgt werden, um die Bekanntschaft mit Lily fortsetzen zu können. Ein Gedanke, dem Lily eher weniger nachhängt, sie ist einfach nicht jemand, der andere nahe an sich heranlässt. 


Beim Hören dieser Geschichte ist man hin und her gerissen. Mitreißend und gut gelesen werden die verschiedenen Personen, aus deren Perspektive berichtet wird. Und die Handlung wartet mit Wendungen auf, mit denen man überhaupt nicht rechnet, was natürlich dazu beiträgt, dass man gefesselt vor dem Abspielgerät hängt bis einem ein letztes Auflachen entlockt wird. Doch beginnt man zu überlegen, ob man nicht selbst zu spießig ist, um die Story richtig gut zu finden. Eine Lily, eine Lilith, kann man die gut finden? Findig ist sie zumindest, sie versteht es die Gelegenheiten, die sich bieten, zu nutzen. Und Halbwahrheiten so zu drehen, dass sie in günstigem Licht dasteht. Dagegen nimmt sich Ted wie ein Unschuldslämmlein aus, dem ein Mord eher ein Gedankenspiel ist als etwas, das tatsächlich passieren soll. Und man bleibt unschlüssig, was man von Lily halten soll. Und von allen anderen Personen, für die spricht, dass sie vielschichtiger sind als es zunächst scheint. Gerade das ist es, was schließlich doch an das Hörbuch fesselt.

3,5 Sterne (🐳🐳🐳)

Die Gerechte von Peter Swanson
ISBN: 978-3-8371-3721-7


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen