Donnerstag, 1. Juni 2017

Strangsanierung

In einem alten Mietshaus wohnen ein paar ältere Damen in einer schönen Mietergemeinschaft. Die Wohnungen liegen zentral und sind günstig. Doch nun können sie ihr Idyll nicht mehr genießen. Das Haus wurde verkauft und soll zu Luxuswohnungen saniert werden. Und diese Sanierung wird auf Kosten der Nerven der Mieterinnen ausgetragen. Da wird schon mal der Herd ausgebaut oder es fehlt ein Fenster. Beinahe jedes Mittel ist zur Entmietung recht. Die neue Hausmeisterin kann da auch nicht viel helfen, schließlich wird sie vom Vermieter bezahlt. Als eine der alten Damen im Haus stürzt und in der Folge stirbt nehmen die Dinge eine noch unangenehmere Wendung.

Wie fühlt man sich in einem Haus, in dem der Vermieter alles unternimmt, um einen die Wohnqualität zu vermiesen? Wie weit gehen Vermieter, um die Mieter loszuwerden? Und welche Chancen haben die Mieter auf ein menschenwürdiges Wohnumfeld? Was ist, wenn die Mieter, die Dinge selbst in die Hand nehmen? Könnte die neue Hausmeisterin eine Verbündete sein? Allerdings scheint die junge Frau ein Geheimnis zu haben. Manchmal versinkt sie geradezu in sich selbst. Und schlussendlich ist sie beim Vermieter angestellt und damit nicht unbedingt eine Verbündete.


Sehr gut herausgearbeitet hat die Autorin die Situation der Mieterinnen in ihrem Haus, dass nicht mehr ihres sein soll. Ihre Verzweiflung, aber auch die Energie, mit der sie sich in die Aufgabe stürzen, ihre Wohnungen zu behalten und das in einem vernünftigen und lebenswerten Zustand. Etwas blass bleibt allerdings das eigentlich ergreifende Schicksal der Hausmeisterin Carin. Es will sich nicht so recht erschließen wieso sie zwar ein Studium geschafft hat und nun als Hausmeisterin versucht, wieder auf die Füße zu kommen. Auch die Ermittlungen finden neben der wie gesagt sehr berührenden Schilderung der Situation der Mieterinnen etwas wenig Platz. Wie kommen sie darauf, dass sie einen Fall haben, welche Maßnahmen ergreifen sie, was sind ihre Gedanken? Ein Krimi mit einem sehr interessanten Thema und etwas wenig Krimi.

3 Sterne (🐳🐳🐳)

Mach, Gier und Haie von Monika Detering
ISBN: 978-3-96087-7508-3


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen