Samstag, 2. Dezember 2017

Removals

In dieser Sammlung von Kurzgeschichten gibt es Auftritte von Lord Peter Wimsey, Montague Egg und anderen. Dabei macht sich Lord Peter in gewohnter Manier an die Arbeit und mit seinem scharfen Verstand löst Rätsel, die die Polizei vor Probleme stellen. Montague Egg, mit ähnlich scharfen Verstand ausgestattet, aber weniger bekannt, ist als Handlungsreisender unterwegs. Als solcher kommt er viel rum und in seinem Buch für Handlungsreisende werden viele Tipps gegeben, die helfen die Menschen zu durchschauen. Und so kann er die Menschen einschätzen, die seine Waren kaufen oder auch solche, die ein Verbrechen planen. Manche Geschichten drehen sich einfach nur um sich selbst. Ein geschickt eingefädelter Plot führt nach ein paar Verwicklungen zu einem überraschenden Ende. 

Ein kleines Büchlein aus einem öffentlich Büchertauschregal erneut abgedruckt im Jahr 1980 da kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen. Zumal wenn es eine Autorin verfasst hat, deren Geschichten um Lord Peter wohlbekannt und gerne gelesen sind. Das gewisse Flair der Zeit zwischen den Kriegen ansprechend eingefangen. Allerdings sind Kurzgeschichten für mache Leser eine kleine Herausforderung, insbesondere, wenn diese doch lieber die ausgefeilteren und auch langsamer aufgebauten Romane lesen. Dennoch sind einige der hier zusammengestellten Geschichten schnell auf dem Punkt, überraschend und manchmal geradezu fies. 


Liebhaber von Kriminalkurzgeschichten kommen hier sicherlich auf ihre Kosten, andere können wenigstens versuchen, sich auf diese Form einzulassen.


3 Sterne    (🐳🐳🐳)

In the Teeth of the Evidence von Dorothy L. Sayers


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen