Freitag, 10. Mai 2019

Gebunden


Buchbinder ist nicht der Traumberuf von Emmett Farmer. Wegen seiner gerade überstandenen Krankheit ist er allerdings zu geschwächt, um auf dem Hof seiner Eltern vollwertige Arbeit zu leisten. Und so ist die Einladung der Buchbinderin Seredith, bei ihr eine Ausbildung zu beginnen, seine einzige Chance. Anfänglich fällt ihm die Lehre eher schwer, doch nach und nach bemerkt er, dass die Bücher, die Seredith bindet, etwas ganz Besonderes sind. Doch so bald vertraut die alte Dame ihrem Lehrling nicht. Den Raum, in dem die wertvollsten Bücher lagern, darf er nicht betreten. Der Tod seiner Meisterin trifft Emmett schwer.

Das Buch beginnt wie ein dystopischer Krimi. Gespannt verfolgt man Emmett, der fast schon gegen seinen Willen mit der Lehre als Buchbinder beginnt und der doch wie geschaffen scheint für diesen Job. Was allerdings hat es mit der Tätigkeit auf sich. Seredith bewahrt ihr Geheimnis bis es eigentlich zu spät ist. Doch Emmett hat einiges herausgefunden und er bohrt weiter, er will der Wahrheit auf den Grund gehen. 

In drei Teilen entfaltet sich die Geschichte und ab dem zweiten Teil wartet das Buch mit Überraschungen und einer ganz anderen Storyline auf. Zwangsläufig muss man sich von Erwartungen, die der Beginn geweckt hat, lösen. Ebenso von Einschätzungen und Deutungen, mit denen man schnell bei der Hand war. Ob man Überraschungen liebt oder vielleicht einer verlorenen Handlung nachtrauert, die Autorin schafft es, wieder zu fesseln und einen nachdem man den Wechsel verdaut hat an eine herzzerreißende Erzählung heranzuführen, der es an Emotionalität nicht mangelt. Schließlich erfährt man, was mit dem Binden der Bücher auf sich hat und man sträubt sich gegen die Art, wie etwas für Zwecke gebraucht wird, gerade nicht, um dem Wohl der Beteiligten zu dienen. Um die Engstirnigkeit bewahren zu können, werden Menschen aufs Gemeinste manipuliert. Da kann man nur den Wunsch nach Wahrheit hegen und hoffen, dass die Wahrheit und die echten Gefühle siegen gegen Unterdrückung und Repression. 

Eine schöne Buchüberraschung, die als Hörbuch gelesen von Frank Stieren bestens rüberkommt, deren Printausgabe so herausragend gestaltet ist, dass man sie gerne im Regal begrüßen möchte.


4 Sterne (🐳🐳🐳🐳)

Die verborgenen Stimmen der Bücher von Bridget Collins
ISBN: 978-3-9586-2503-7


Kommentare:

  1. Hallo,

    das klingt sehr interessant! Also, ich würde ja lieber eine Lehre zum Buchbinder machen als auf dem Hof zu arbeiten... :-)

    LG,
    Mikka
    [ Mikka liest von A bis Z ]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,
      das Buch ist tatsächlich sehr überraschend und eine Überraschung liegt in der Erklärung wieso das Buchbinden letztlich dem Hof vorzuziehen sein kann.
      Dankeschön für deinen Kommentar.
      LG Walli :-)

      Löschen